TRAVEL

Marrakech Must See: Jardin Majorelle

20. März 2017
Marrakech Jardin Majorelle Jacqueline Isabelle Titel

Einer meiner absoluten Lieblingsorte in Marrakech war definitiv der Jardin Majorelle – da sonst so ziemlich jede andere Sehenswürdigkeit super in kurzer Zeit zu Fuß innerhalb von Medina zu sehen ist, waren wir eine Weile unterwegs, denn der Jardin Majorelle liegt in der Rue Yves Saint Laurent ein Stück außerhalb in der Neustadt.

Nach zwei Tagen in der roten Stadt, hätte der farbliche Kontrast nicht größer sein können. Der französische Maler Jacques Majorelle legte 1923 diesen Garten an. Die spezielle Abstufung des Kobaltblaus, die in jeder Ecke zu finden ist, nennt man nach ihm Majorelle-Blau. Den Garten würde ich so (natürlich in kleiner Version) am liebsten bei mir zu Hause haben, denn mir sind Kakteen und Sukkulenten sowieso die allerliebsten und darum habe ich mich dort auch so wohl gefühlt. Erst 1980 wurde der Garten Yves Saint Laurent und seinem Lebensgefährten und Geschäftspartner Pierre Bergé aufgekauft. Hier holte sich Saint Laurent seine Inspirationen für seine Kollektionen.

Nach seinem Abschied vom Modegeschäft 2002 wurde die Villa und der Garten zu einem seiner Rückzugsorte. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wieso. Das Anwesen und der Garten strahlt einfach eine wunderbare Ruhe aus und ist durch die Farbgebung dennoch etwas ganz Spezielles. Wir haben uns dort eine Bank in einer ruhigen Ecke ausgesucht, ein paar Vögeln zugesehen und die Ruhe genossen. Den Besuch im Jardin Majorelle kann ich wirklich nur empfehlen. Ich konnte gar nicht aufhören, Fotos zu machen – und euch am liebsten noch mehr Impressionen hier rein gepackt – aber ich glaube mit dieser Auswahl hab ich nun die schönsten gefunden, ich hoffe, sie begeistern euch genau so wie mich. :-)

Marrakech Jardin Majorelle Jacqueline Isabelle

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lara 21. März 2017 at 9:02

    Wirklich wunderschöne Eindrücke! Marrakech steht auf alle Fälle auch noch auf meiner Reise Bucket-list :-)

    Liebe Grüße, Lara THE DAINTY THINGS

  • Leave a Reply